Vorraussetzungen zum Bau eines Bienen Hotels

  1. Sucht euch einen gut geeigneten Platz für das Bienen Hotel.
    wichtige Vorraussetzungen:
    - ein sonniger Platz
    - Wind- und Regengeschützt
    - Die Umgebung sollte sich nicht verändern (z.B. Sträucher deren Äste die Einflugschneise einengen), da sonst einige Bienen/Insekten ihr Zuhause nicht mehr finden können.
  2. Wenn ein geeigneter Platz gefunden wurde, dann sollte man sich die verschiedenen Materialien besorgen:
  3. HOLZKASTEN: Damit es trocken bleibt, sollte man einen Holzkasten als Rahmen bauen, und diesen auf z.B. ein paar Ziegelsteine stellen oder aufhängen.
  4. DACH: Das Dach sollte wasserabweisend sein und möglichst 10 – 20 cm hervostehen.
  5. Innenleben:
  6. HOLZ: Wer mit Holz arbeiten will, sollte unbedingt Hartholz, vor allem Buchenholz verwenden, Nadelhölzer sind schlecht geeignet.
    Für die Holzarbeiten wird das Buchenholz in 10 – 20cm dicke Stücke gesägt, dann unterschiedlich große Löcher bohren, damit auch verschiedene Arten einen geeigneten Platz finden. Immerhin gibt es allein in Deutschland ca. 500 verschiedene Bienenarten, von denen jede andere Ansprüche an ihren Unterschlupf hat.
    Hinweis: Bei Hartholz werden die Bohreraufsätze schnell heiß, daher empfiehlt es sich nach 2 – 3 Löchern die Bohreraufsätze durch zu wechseln, das dauert zwar etwas länger, spart aber viel Materialkosten.
  7. SCHILFROLLEN: Wir haben sehr gute Erfahrungen mit Schilfrollen gemacht, vor allem die rote Mauerbiene nistet sich dort gerne ein. siehe Video >>
  8. STROH: Stroh eignet sich zum Ausfüllen von Leerräumen sehr gut, es isoliert und bietet Unterschlupf für weitere Insekten.
  9. LEHM: Lehm eignet sich auch sehr gut um Zwischenräume auszufüllen, verschiende Arten von Sandbienen wählen Lehmmauern als bevorzugte Unterkunft aus.
  10. ZIEGELSTEINE: Dann können noch Ziegelsteine eingesetzt werden, Vorderseite dick mit Lehm dick beschmieren und wenn er angetrocknet ist können wieder unterschiedlich große Löcher hinein gemacht werden.
  11. Bei allem was in das Wildbienen Hotel eingesetzt wird, sollte man darauf achten, das nicht alle Zwischenräume verschlossen und alle Materialien nicht bis ganz zur Rückwand des Holzkasten eingesetzt werden. Das bietet einigen Insekten die Möglichkeit sich in kleinen Hohlräumen nieder zu lassen.
  12. Wenn das Bienenhotel fertig ist, sollte man es gut befestigen, damit es Wind & Co überlebt.